Trockener Rotwein

Kazaviti - Thasos Field Blend - in antiken Amphoren fermentiert 2017 - vin naturelle - PGI - 0,75 L.

 

Jahrgang: 2017

 

In Alexanders mehrjähriger Projektarbeit wurden bislang 14 Rebsorten im Boula's Vineyard Alpha 2014 mit einer Pflanzdichte 1,80 x 0,75 m, 1150 Reben auf 1600 qm gepflanzt. Die Rebsortenzusammensetzung ist des Weins ist sapnnend und besteht aus bekanntereren, weniger bekannten und unbekannten Trauben:

Bakanntere Sorten: Limnio, Rosaiki, Muscat d´Alexandria, Xinomavro, Mavroudi.

Weniger bekanntere Sorten: Agriostaphila, Mathrakia.

Unbekannte Sorten: Kokkineri, Jeri, Synonyma, zwei noch unbekannte wohl kretische Weißweinrebsorten und zwei unbekannte aus der Ortschaft Kalirachi.

 

Der lehmig-sandige, hämatithaltige Boden neigt zu Trockenstress. Er ist terassenförmig Südhang in Megalos Prinos angelegt. Das liegt  in der Ortschaft Kazaviti auf einer durchschnittlichen Höhe von etwa 330–350 m über NN. Auf diesem Weinberg, der in den 1960 Jahren brach fiel, wurde seit mindestens 1830 Wein bewirtschaftet. Die Terrassen sind jedoch viel älter, da in der Ortschaft viele römische Artefakte (Grabplatten, Fundamente usw.) in den Weinbergsterrassen gefunden wurden. Der alte Eselspfad wurde erst zu Beginn der 1950er Jahre zu einem Feldweg vergrößert, der zur Kapelle Agios Giannis führt. In diesem Plot bewirtschaftet Alexander Heer mittlerweile zusammenhängende 8000 qm. Boula´s Vineyard Alpha wurde in den Jahren 2012 / 2013 manuell gerodet und zunächst mit den vermehrten Stecklingen der Ortschaften Kazaviti und Kalirachi wiederbestockt.  Es wird nur mit ökologischem Pflanzenschutz gearbeitet. Für die  Weinberge werden grundsätzlich keine Herbizide noch synthetische Dünger verwendet und es wird mit 100% Handarbeit, und das ohne Traktoreinsatz. 

 

Der Wein erfährt eine vier Monate Maischegärung mit malolaktischer Fermentation in thassischen Amphoren (Kioupi). Er wird über die klassische Korbkelter abgepresst und mit  der Vollhefe im Stahltank über zwölf Monate batonniert (sur lie).

 

Nach der Öffnung zeigt sich die Nase noch recht defensiv. Wir nehmen fruchtige Nuancen wahr, die durch teerige und pfeffrige Noten unterstützt werden. Mit mehr Luft werden die fruchtigen Noten intensiver und es gesellt sich Bitterschokolade dazu. Am Gaumen zeigt sich Gerbstoff und die traubeneigenen Phenole. Die Frucht definieren wir als Beveritze, Erdbeere Brombeere und Sauerkirsche. Dazu kommen Bitterschokolade und Lakritze. Am nächsten Tag präsentiert sich der Wein noch fruchtiger und die Säure schmiegt sich sehr schön in das Geschmacksbild ein. Der Wein hat einen langen Nachgeschmack.

 

Von diesem einzigartigen Natural Wine Blend wurden nur 210 Flaschen abgefüllt. Der Vin Naturelle wird natürlich ohne Schwefel  und unfiltriert abgefüllt.


Auch das Label ist hochwertig und mit Patina beschichtet. Es soll den Alterungsprozess des Weins symbolisieren.

 

Technische Daten:
Alkohol: 13,5% / Säure: 5,4 / Restzucker: 0,3

Additive / Allergene Stoffe: Enthält Sulfite (geringer Anteil)

Barrique: Nein

Optimale Trinktemperatur: 17 - 21 ° C

Empfohlener Genusszeitraum: Bis zu 12 Jahre nach Jahrgangsangabe (Angabe ohne Gewähr)

Rebsorte(n): Agriostaphila, Limnio, Rosaiki, Muscat d´Alexandria, Xinomavro, Kokkineri, Jeri, Mavroudi, zwei noch unbekannte kretische Weißweinrebsorten, Synonyma, Mathrakia sowie zwei unbekannte aus der Ortschaft Kalirachi.

Rotwein, trocken aus verschiedenen Rebsorten (mit Amphore Ausbau) - Jahrgang 2017- 13,5% vol. Alkohol (enthält Sulfite) - Griechenland, Makedonien

17,99 €

23,99 € / L
  • verfügbar
  • Versandfertig verfügbar, ca. 2 - 4 Werktage Lieferzeit.1

Greece Ampeli Ave, Mikro Kazavítion, Kavala, Thasos Greece