Dalamara Domaine

Dalamara Domaine bei Griechenland-Weine von Wine and Nature

Geschichte und Entstehung

 

Das Dalamara Weingut setzt eine Familientradition fort, die vor der Mitte des letzten Jahrhunderts begann. 1840 erschuf John G. Dalamaras seinen ersten Weinberg in Naoussa. Seitdem ist die Familie untrennbar mit Weinbau, Produktion und Verkauf von Wein und Tsipouro (griechisches Destillat) verbunden.


Das Weingut heute

 

Heute setzt Kostis Dalamaras mit seiner Frau Maria, der sechsten Generation, die Tradition fort. Kostis absolvierte sein Studium in Weinbau und Önologie in Beaune (Burgund). Nach seiner Tätigkeit in biologisch-dynamischen Weingütern in Frankreich und Spanien und dem damit verbundenen Sammeln von Erfahrungen kehrte er nach Naoussa zurück. Dalamaras setzt auf Bio Weine und seit 2008 mehr und mehr auf biodynamische Praktiken nach dem Kalender von Maria Thun. Die Pferde, Enten, Puten und andere Tiere, die nach der Ernte die Weinberge durchstreifen, helfen bei der Entwicklung eines integrierten Ökosystems.


Die Weinberge und das Weingut

 

Das Dalamara Weingut befindet sich in einem traditionellen Weinbaugebiet namens Paliokalias am Eingang von Naoussa (Zentralmakedonien, Nordgriechenland). Es liegt auf den östlichen Ausläufern des Vermio Berges auf einer Höhe von 250 - 300 m und umfasst 3 Hektar. Das moderne Weingut inkl. Winzeranlagen wurde neben dem traditionellen Weingut mit der Tsipouro-Destillerie gebaut. Die Gesamtproduktion beträgt nur ca. 29.000 Flaschen.

Das Klima dieser Gegend ist warm mit trockenen Sommern und milden Wintern. Die meiste Zeit des Tages sind die Reben der vollen Sonne ausgesetzt. Der Wein gedeiht in lehmigen und kalkhaltigen Böden. Die Pflanzen wurden sorgfältig ausgewählt, je nach den Bodenmerkmalen jeder Rebe. Die Entscheidung beruhte vor allem auf dem Rat von Kostas Bakasietas und dem französischen Agrarwissenschaftler Claude Bourguignon. Xinomavro ist die dominierende Sorte. Zusätzlich werden auch Merlot, Negkoska und die weißen Sorten Malagouzia, Assyrtiko und Roditis angebaut. Die geringe Größe der Weinberge erlaubt eine manuelle Arbeit, minimiert den Einsatz von Traktoren und anderen Maschinen, immer im Rahmen des organischen Anbaus. Die Philosophie Dalamaras ist es, die Intervention während der Weinbereitung zu minimieren, um die Terroir Weine so repräsentativ wie möglich zu produzieren. Die Weine werden mit indigener Hefe (Naturhefe) hergestellt und sie werden nicht filtriert. Zusammen mit einer Anzahl anderer junger und extrem talentierter Winzer hat Kostis Dalamaras daran gearbeitet, den Stil der Naoussa-Weine insoweit zu verändern, dass der rustikale Charakter und die Vielfalt des Xinomavro bestmöglich zum Ausdruck kommt.