TV-Interview mit Ralph Urban:


Captain Cork: Komm zu Papa, Hector!

Als wir vor drei Jahren bei entsetzlich heißem Wetter das Weingut Arvanitidis in Askos ca. 50 km östlich von Thessaloniki besuchten, wussten wir noch nicht, dass dieser Tag noch ein paar dramatische Augenblicke für uns vorgesehen hatte. 

Im Ort Askos angekommen, begann es damit, dass wir das kleine Weingut ums Verrecken nicht fanden.

 

Mehr lesen!


General-Anzeiger, Bonn: Griechisches Prachtstück:

Die Master of Wine (MW) Caro Maurer sagt zu diesem Wein:

Der Rotwein vom Weingut Chatzivaritis ist eine geschmeidige Interpretation der Rebsorte Xinomavro. Vangelis Chatzivaritis packt seinen Xinomavro mit viel Feingefühl an. Er setzt seinem roten Goumenissa noch 30 Prozent der dort außerdem heimischen Rebsorte Negoska zu, die durch ihre milde und gefällige Art dem Xinomavro so richtig schön tut und ihn auch schon in jungen Jahren geschmeidig und genussreif macht.

 

Mehr erfahren


Captain Cork: Die Griechen können Orange!

Danke für die Veröffentlichung meines Artikels bei Captain Cork. "Griechenland-Experte Ralph Urban besucht auf dem Peloppones seinen Winzer-Freund Yannis Papargyriou, Doktor der Agrarwissenschaft und Absolvent der Weinhochschule Geisenheim. Und was macht der dort?"

 

Lesen Sie mehr!


Der Solitär von Kreta – Ein Besuch bei Giannis Economou

Bild: "Alexandra Bachran, Weintasting.de
Bild: "Alexandra Bachran, Weintasting.de

Weinblogger und Weinkenner Thorsten Mücke von Weintasting.de besuchte das Wein-gut Economou im südöstlichen Kreta. Jetzt ist sein extrem lesenswerter Artikel fertig. Sein Bericht klingt wie eine Liebeserklärung zu den Weinen und dem kleinen unscheinbaren Weingut mit den so großen Ergebnissen: "Der Liatiko stehe zudem auf den Weinkarten von immer mehr Top-Gastronomen. Wie sehr er dort hingehört, wird klar, wenn man die Weine verkostet. Sie sind hervorragende Speisebegleiter. Auch der Sommelier für die griechischen Staatsempfänge weiß das zu schätzen. Am Tag unseres Besuchs wird Giannis‘ Liatiko Wladimir Putin in Athen ausgeschenkt. Und Francoise Hollande wird sich in der folgenden Woche daran gütlich tun"

Mehr lesen


Captain Cork: Ist das der beste Agiorgitiko?

Theodore Teknos und Chris Paralikidis sind mehr als nur gute Freunde. Im Geiste sind sie wie Brüder. Unzertrennlich, seit sich die beiden beim Militär kennengelernt haben. Deswegen heißt das Weingut Philos. Denn Philos heißt Freund. Philos Wines befindet sich in allerbester Lage in Dafni in den Bergen bei Nemea.

 

Weiterlesen


Zeitschrift Drachme - Seite 40: "Junge Winzer setzen Zeichen"

Ralph Urban* berichtet über den Überlebenskampf griechischer Wei-ne „Ich gehe kaum noch zum Griechen, weil ich neben einem fleischlastigen Rhodos-Teller nur einfache Weine erhalte. Wenn ich das Personal im Restaurant nach guten Weinen frage, haben die meistens keine Ahnung oder wollen mir irgendeine Plörre unterjubeln“, sagte mir vor kurzem wieder mal ein Weinliebhaber.

Mehr lesen


Der Feinschmecker (Jens Priewe) über Karanika Old Vines:

Jens Priewe sagt in neuesten Ausgabe "Der Feinschmecker" zu einem der spannendsten Weine des Jahres 2016:

Wine of change: Die Weinwelt ändert sich rasant: Neue Anbaugebiete machen urplötzlich von sich reden, unbekannte Winzer betreten die große Bühne. 2013 Xinomavro Old Vines, Karanika, Makedonien, Griechenland Wine & Nature, Tel. 040-88 16 51 51 .

Dieser geniale Rotwein kommt aus dem rauen, kühlen Norden Griechenlands, wo sich noch uralte Rebstöcke der Sorte Xinomavro finden. Er hat nur zwölf Volumenprozent Alkohol, bietet aber eine Aromenfülle, die selbst Abstinenzler süchtig machen könnte. Und sein Tannin ist so fein, dass man damit sein Auto polieren könnte, ohne Kratzer zu hinterlassen. 


Weinkenner.de: Dreimal Griechenland - fein, feiner, am feinsten!

Jens Priewe hat drei qua­li­täts­be­wusste Pio­nier­händ­ler aus Deutsch­land gefragt, wel­che grie­chi­schen Weine sie auf den Platz schi­cken wür­den, wenn Wein Fuß­ball wäre und sie gegen Ita­lien, Spa­nien oder Süd­frank­reich antre­ten müssten.   
Mehr lesen


Captain Cork: "Griechenland - Château Margaux, Kreta"

 

"Der Winzer Jiannis Oikonomou ist so einer. Aber er scheint es sich leisten zu können. Seine Bioweine (auf denen kein Bio drauf-steht) gelten als rare Delikatessen. Sie werden von Weinliebhabern und Kennern mit feinstem Pinot Noir aus dem Burgund verglichen." Weiterlesen

 



Ralph Urban von Wine and Nature in den Tagesthemen der ARD:


Kathimerini: Βραδιές οινογνωσίας στο Αμβούργο

IΩΑΝΝΑ ΦΩΤΙΑΔΗ
Το ίδιο μοιάζει να ισχύει και με τα κρασιά. «Οταν ανοίγεις ένα μπουκάλι ελληνικό κρασί, διαπιστώνεις ότι αυτό που μέχρι πρόσφατα δοκιμάζαμε στη Γερμανία ως ελληνικό κρασί ήταν ένας... μύθος» εξηγεί ο κ. Urban, αναφερόμενος στην ευρέως γνωστή ρετσίνα.  Read More


Economou 1999: Der Wine Juggler meint dazu:

 

 

"... für einen mehr als moderaten Preis.

Unbedingt KAUFEN!"


Ganzen Bericht lesen


Zeitschrift Drachme: "Für mich ist es alternativlos ein Philhellene zu sein." - Ein Interview mit dem Weinexperten Ralph Urban

Die amerikanische Zeitschrift „Wine Enthusiasts“ veröffentlichte kürzlich die „Wine Enthusiast’s 2016 Wine Star Award Nominees“. Eine Sensation: Unter den Top 5 Wein-Regionen des Jahres befand sich auch Kreta! Um Näheres darüber zu erfahren, reisten wir extra nach Hamburg, um den Importeur 

exklusiver griechischer Weine (www.griechenland-weine.de) Ralph Urban zu interviewen ... 
Mehr erfahren.


Economou 1998: Der Wine Juggler meint

"... Der Abgang ist von ausgezeichneter Struktur, zeigt sich intensiv und äußerst likörhaft. Ganz am Schluss sind nochmal süße Himbeeren zu schmecken, gepaart mit Holz und Karamell ..."  Den ganzen Bericht lessen


Ralph Urban bei 'Gesichter der Nachhaltigkeit'

 

... über reinen Wein, Nachhaltigkeit - und eine Passion für Griechenland

 

 

- mehr lesen


Economou 1999: Nico Manessis in his well known blog 'Greek Wine World':

 ... if this wine hailed from a classic Italian or French region, it would be very, very expensive. For this pedigree and class, it is a steal. - Score: 19/20.'   

 

Read the full report

 


Die GQ-Weinkaufsliste April 2016 emphielt Arvanitidis Xinomavro:

"Mit griechischem Wein bin ich – und ich habe ihm mehrere Chancen gegeben – nie wirklich warm geworden. Bis jetzt. Der Rowein vom Arvanitidis Estate ... hat mit dem ersten Schluck aber mal richtig an meiner imaginären Wein-Länder-Tabelle erüttelt."  

 

Weiterlesen


Laurens Hartman von Domaine Karanika im ARD Europamagazin Interview


Falstaff - Peter Moser sagt zum Goumenissa 2011

"Mittleres Karmingranat, Ockerreflexe, breitere Randaufhellung. Feinwürzig unterlegtes rotes Waldbeerkonfit, angenehme tabakige Nuancen, Orangenzesten. Saftig, extraktsüß, pinothafte Struktur, gut integrierte, tragende Tannine, passend zu Wildgerichten, extraktsüßer, mineralisch unterlegter Abgang." - Link


TAZ zum Goumenissa 2011: 'Radikale Weine'

Xinomavro und Negoska sind zwei dieser einheimischen Reben, die Vangelis Chatzivaritis und Olga Iakovidou ganz besonders am Herzen liegen. Die Einheimischen erzählen sich, dass aus diesen roten Trauben schon der Lieblingswein von Philipp, König von Makedonien und Vater von Alexander dem Großen, gekeltert wurde. Mehr lesen


Der Mittelstand im Interview - Ralph Urban:

 

"Es gibt kaum deutsche Unternehmer in unserer Branche, die sich für den griechischen Wein und damit auch für die griechische Wirtschaft stark machen."  

 

 Mehr erfahren


Rudolf Knoll schrieb in 'Top-hotel':


Entdeckt wurde die Domaine vom Hamburger Weinhändler Ralph Urban, der ein großes Herz für das wirtschaftlich notleidende Griechenland hat. Sein Sortiment beinhaltet eine Reihe interessanter Entdeckungen, darunter vor allem autochthone Sorten vom Festland. - Mehr erfahren.